Direkt zum Hauptbereich

Hoaxilla – Der skeptische Podcast aus Hamburg hat 275. Folge am 30. April 2021 veröffentlicht

Folge 275? Das wäre doch eine Jubiläumsepisode wert gewesen! 'Hoaxilla', der skeptische Podcast aus Hamburg, macht darum aber kein Gewese und erwähnt den runden Zwischenstand mit keinem Wort. Dafür ist 'Spuk und Horror im Hotel' aber rundum gelungen. Vor allem für Hörspiel- und Hörbuch-Fans, die den einen oder anderen Namen vielleicht schon aus von ihnen gehörten Geschichten kennen dürften!

 

Website vom skeptischen Podcast Hoaxilla mit dem Hinweis auf die 275. Folge und davor liegen das Hörspiel "Heimweh" und das Hörbuch "Shinning"

Zum Auftakt wird die Historie eines kalifornischen Hotels vom Ehepaar Alex und Alexa Waschkau in ihrem Podcast aufgerollt. Die diplomierte Volkskundlerin und der Psychologe stellen die „urban legend“, also moderne Sage, um einen Selbstmord dort vor Ort vor.

Kate Morgan, die in der englischsprachigen Wikipedia einen eigenen Eintrag hat, war Gast im Hotel del Coronado. Fünf Tage nach ihrer Ankunft wurde sie an einer Treppe zum Strand am 29. November 1892 erschossen aufgefunden.

Haben Sie was für mich, Mrs. Geisterjäger?

Sie hatte sich unter einem falschen Namen angemeldet und es geht das Gerücht um, dass die Kugel nicht zu ihrer eigenen Waffe gepasst hätte. Dass sie also angeblich keinen Frieden findet und dort noch immer rumgeistert, ist nicht allzu fernliegend.

Das Hörspiel 'Heimweh' aus der 'Gruselkabinett'-Reihe nahm sich übrigens 2016 dieser Geschichte an. Das Geisterjäger-Paar Alwyne und Collien Hargreaves trifft 1933 eher zufällig auf ihren tieftraurigen Geist (gesprochen von Janina Sachau).

Bei ihren Recherchen befragen sie unter anderem Mr. Gromer (gesprochen von Jürgen Thormann), der 1892 gerade erst vor ein paar Jahren an der Rezeption angefangen hatte. Er berichtet ihnen, dass Kate Morgan sehnsüchtig auf die Ankunft oder zumindest eine Nachricht ihres „Bruders“ gewartet hätte. Mehrmals täglich kam sie zu ihm, um nachzufragen: „Ist etwas für mich angekommen oder abgegeben worden, Mr. Gromer?“

„Ich werde wiederkommen“, sagt sie ihm bei ihrem letzten Gespräch. Das dürfte als Erklärung, warum sie dort angeblich noch immer wartet, ganz gut nachvollziehbar sein. Aber was führte zu dem tödlichen Schuss? Wer übrigens mehr über die Hargreaves erfahren will, kann hier in meinem Artikel über die Gruselhörspiele von 'Titania Medien' mit ihnen nachlesen.

Was würde Stephen King tun?

Als weitere Hotels, in denen die Gäste Spuk und Horror erwarten soll, stellt das Hoaxilla-Paar dann noch das Cecil Hotel, das leider inzwischen geschlossene Waldlust im Schwarzwald und das Stanley Hotel vor.

Das zuletztgenannte Haus soll Stephen King solche Alpträume beschert haben, dass er sie zur Inspiration seines Romans 'Shining' genutzt hat. Wer das Ganze, was er darin verarbeitet hat, nicht selbst nachlesen will, kann auch zum Hörbuch gelesen von Dietmar Wunder greifen.

Die spannendste Frage am Ende bleibt aber, was uns in den nächsten 275. Folgen des Podcasts von Hoaxilla präsentiert wird. Und so bleibt mir nur eines zu sagen, das auch Alexa und Alex Waschkau empfehlen: „Immer schön skeptisch bleiben!“

Offizielle Webseite des skeptischen Podcasts aus Hamburg (öffnet in neuem Fenster): https://hoaxilla.com/

P.S.: Fragen dazu? Dann gerne kommentieren! Und wenn dir der Artikel so gut gefallen hat, dass du dafür ein paar Cent bezahlen würdest, gerne hier überweisen: Paypal.me/popshottie

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Santa Claus Revival – Das Musical, das Weihnachten rettet (Hörspiel Edition)

Diese Jahr läuft Weihnachten einfach mal ganz anders! Also nicht nur real, sondern auch in diesem Hörspiel. Wobei das wiederum daran liegen könnte, dass das Musical 'Santa Claus Revival' davon leider jetzt gar nicht aufgeführt werden kann. Was ist Henne, was ist Ei, sozusagen! Dank Download und Stream gibt es die musikalische Weihnachtsgeschichte nun aber zumindest zu hören. Was für ein Fest!? Überall muss gespart werden. So scheinbar auch bei Santa Claus. Im 'Intro' erklärt er in freundlichem Ton, dass Dr. Mary Griesmas als Christmas Executive Officer (CEO) die „Firma“ übernommen hat, für die er schon eine echt lange Zeit arbeitet. Und nicht nur er. Die Weihnachtswerkstatt ist ein riesiger Laden. Beim Organisieren, Verpacken und Beschriften helfen Santa (gesprochen von F. W. Dany) deshalb von Anfang an die Weihnachtselfen. Ihre zwei verschiedenen Dynastien, die der Ringel und die der Dingel, werden anhand der Kleidung unterschieden. Also zumindest in der Musical-Auffüh

James Dashner – Crank Palace (neues, englisches Hörbuch zu 'Maze Runner')

Dass er an einem Buch über Newt, einem seiner Helden aus der 'Maze Runner'-Reihe, arbeiten würde, hatte der US-amerikanische Autor James Dashner schon länger angekündigt. Nun teilte er scheinbar recht kurzfristig und überraschend mit, dass die Geschichte schon jetzt veröffentlicht würde. Aus meiner Sicht besonders ungewöhnlich ist dabei, dass das Ganze zuerst als Hörbuch erscheinen wird – und das Buch erst zu Weihnachten folgen soll! Newt, benannt nach dem Physiker Isaac Newton, muss sich in dieser Geschichte dem Schicksal stellen, infiziert zu sein. Deswegen wurde er von Thomas und all seinen anderen Freunden getrennt, mit denen er durch dick und dünn gegangen ist. Er landet in einem 'Crank Palace', in dem die Kranken aber quasi weggesperrt werden ... Die Stimme eines Superhelden Gelesen wird das Ganze vom eher unbekannten Schauspieler Mark Deakins. In zum Beispiel der Originalversion der Zeichentrickserie 'DC Super Friends' von 2015 lieh er laut der F

Winkel, Wankel, Weihnachtswichte – Oliver Kalkofe liest Hörbuch mit 24-teiliger Reimgeschichte

„Alle die Geschichten von den wilden Weihnachtswichten, topgeheim, nicht zu beschreiben, müssen ein Geheimnis bleiben!“ Uihhh, was nun? Ich denke mal, was auf der Rückseite und in der Doppel-CDs verraten wird, darf aber schon mitgeteilt werden. Und vielleicht auch ein klitzekleines Wenig mehr!   „Am 1. Dezember ...“ , so steht es geschrieben, „... ziehen sieben wilde Weihnachtswichte aus, um in den tiefen Tausendgründen des geheimnisumwitterten Tausendwaldes den Weihnachtsschalter rechtzeitig auf die richtige Position zu stellen. Nur dann kann das Fest überhaupt stattfinden!" Weil die Mission aber so streng geheim ist, müssen alle Zuhörer*innen zu Beginn „Stein und Bein“ und so weiter schwören (siehe Foto oben), dass nichts, aber auch gar nichts davon verraten wird. Sonst ist es aus mit den wackeren Weihnachtsrettern. Also jetzt nicht gleich so Mucksmäuschenstill-Aus, aber Weihnachtswichte dürften sie dann nicht mehr sein. Und was sie dann werden, ist ja klar: stinkesauer! Klar