Direkt zum Hauptbereich

Wie alles begann: Eine Geschichte mit drei ???

Ich weiß noch genau, wie das alles begann! Es war im Spätsommer 2008, als ich mein erstes Interview mit den Machern eines Hörspiels geführt habe. Damals schrieb ich schon seit gut einem Dutzend Jahren für das Berliner Magazin 'unclesally*s' als Musikjournalist. Seitdem habe ich unzählige Artikel über Hörspiele und Hörbücher verfasst. Nun möchte ich meinen Erfahrungsschatz in einem eigenen Blog weiterleben lassen. Und da es das unclesally*s und damit dieses erste Interview kaum mehr zu finden gibt, veröffentliche ich es hier zum Start noch einmal!

Foto von der Ausgabe 138 des Magazins unclesally*s inklusive des Interviews vom Hörold mit Ivar Leon Menger und Jan-David Rönfeldt über 'DODO'
Es gibt Geschichten, die sind es einfach wert, erzählt zu werden. „Und diese Geschichte, die ich euch gleich erzählen werde, gehört ohne Zweifel – nicht dazu“, erklärt der Erzähler gleich in den ersten paar Sekunden von ’Dodos Rückkehr’, dem ersten Teil des neuen „Fantasy-SciFi-Märchen-Hörspiel-Serien-Abenteuer“.

Doch da Drehbuchautor Ivar Leon Menger mit unter anderem ’Der Prinzessin’ und einer eigenen ’Die Drei’-Folge schon ordentlich Vorschusslorbeeren ernten konnte, sollte sich niemand vom Konsum seines neuen Projekts abhalten lassen: „Ich weiß selber nicht genau, wen ich mit der Geschichte erreichen kann. Einerseits ist es eine Art Märchen, das auch für Kinder geeignet sein dürfte, andererseits werden auch eher philosophische Fragen angesprochen, die Kinder bestimmt so nicht wahrnehmen. Vielleicht ist es aber echt zu abgedreht, um es nüchtern zu genießen. Deshalb haben wir als Altersfreigabe ’Ab 6 Jahren oder 2 Promille’ angegeben.“

Zumindest die Sprecher von ’Die Drei ???’ glauben an das Potenzial des Werks. Oliver Rohrbeck hat das Ganze produziert, Andreas Fröhlich spricht die Hauptrolle und Jens Wawrczeck – fragt sich zumindest im Online-Trailer, wieso er eigentlich nicht dabei ist. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. „Jens hat ja auch damals bei ’Der Prinzessin’ mitgemacht. Von daher ist eine weitere Zusammenarbeit nicht ausgeschlossen, wobei ich hier wirklich nichts weiter verraten werde.“

Auch die Ergänzung von Regisseur Jan-David Rönfeldt, der außerdem die Rolle eines winzigen Wesens namens „Strom-Tom“ spricht, geht in eine ähnliche Richtung. „Es ist uns schon klar, dass wir das Hörspiel nicht neu erfinden, aber wir haben bei der ’Lauscherlounge’ die Freiheit, viele Ideen einfach mal auszuprobieren. So gesehen ist alles möglich. Es kann auch zum Beispiel mal eine Folge geben, die sogar unabhängig von der Serie einfach für sich funktioniert. Aber wir müssen nun erstmal abwarten, wie das Ganze überhaupt ankommt.“

Gute Frage, denn die Abenteuer, die Dodo nach dem Anruf von Strom-Tom in der seltsamen Lichtwiese-Welt erlebt, klingen wirklich nach einer ungewöhnlichen Mischung. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gemischtes Hack – auch im Podcast von Felix Lobrecht und Tommi Schmitt wird gewahlkämpft

Zehn Wochen mussten die Fans auf die Fortsetzung vom Podcast warten, den die New York Times als „the most popular in the German language“ laut der Spotify-Auswertung 2020 vorgestellt hat. Doch dann meldeten sich Felix Lobrecht und Tommi Schmitt am 31. August 2021 mit Folge #152 zurück – und mit Redebedarf. Denn „... all das, was relevant war und ist, ist in diesem Sommerloch passiert!“ „Hast du eigentlich das Triell gesehen?“ , leitet Tommi Schmitt das Gespräch scheinbar mit dem für ihn wichtigsten Thema ein. Felix Lobrecht bejaht zwar, hat's aber wohl auch nicht bis zum Ende geschaut. Trotzdem ist ihm aufgefallen, dass Annalena Baerbock „... bei jedem Thema quasi als erstes versucht, den Leuten so ein Bild in den Kopf zu malen von 'nem Kind.“ Sie ist quasi die lebendig gewordene Trickfilmfigur Helen Lovejoy aus 'Die Simpsons'. Die Patentante von Lisa Simpson liefert in der Folge 'Der mysteriöse Bierbaron' einen ikonischen Spruch zum Thema: „Kann nicht wenigs

Gruselkabinett – 162: Das gemiedene Haus (Hörspiel nach H. P. Lovecraft)

Quasi nachträglich zu seinem 130. Geburtstag am 20. August haben 'Titania Medien' gestern ein neues Hörspiel von Howard Phillips, kurz H. P., Lovecraft veröffentlicht. 'Das gemiedene Haus' beschäftigt den Ich-Erzähler Howard schon seit seinen Jugendtagen. Und als er 1919 zufällig in die Gegend zurückkehrt, möchte er Licht ins Dunkel bringen ...   Lang und breit lässt sich Howard (gesprochen von Benedikt „Bene“ Gutjan) von seinem Onkel Dr. Elihu Whipple (gesprochen von Jürgen Thormann) chronologisch die Historie des Hauses bis ins kleinste Detail erläutern. Erbaut wurde es für William Harris Senior und seine Familie 1763. Das Grundstück gehörte davor aber den französischstämmigen Roulets, die dort auch einen eigenen Friedhof angelegt hatten, bevor sie aus der Gegend verschwanden. Oder auch vertrieben wurden. Genaues weiß Elihu nicht, aber ihnen wurde Hexerei nachgesagt. Jaques Roulet (gesprochen von Dietmar Wunder) wurde 1598 in Frankreich wegen Hexerei zu Tode

Santa Claus Revival – Das Musical, das Weihnachten rettet (Hörspiel Edition)

Diese Jahr läuft Weihnachten einfach mal ganz anders! Also nicht nur real, sondern auch in diesem Hörspiel. Wobei das wiederum daran liegen könnte, dass das Musical 'Santa Claus Revival' davon leider jetzt gar nicht aufgeführt werden kann. Was ist Henne, was ist Ei, sozusagen! Dank Download und Stream gibt es die musikalische Weihnachtsgeschichte nun aber zumindest zu hören. Was für ein Fest!? Überall muss gespart werden. So scheinbar auch bei Santa Claus. Im 'Intro' erklärt er in freundlichem Ton, dass Dr. Mary Griesmas als Christmas Executive Officer (CEO) die „Firma“ übernommen hat, für die er schon eine echt lange Zeit arbeitet. Und nicht nur er. Die Weihnachtswerkstatt ist ein riesiger Laden. Beim Organisieren, Verpacken und Beschriften helfen Santa (gesprochen von F. W. Dany) deshalb von Anfang an die Weihnachtselfen. Ihre zwei verschiedenen Dynastien, die der Ringel und die der Dingel, werden anhand der Kleidung unterschieden. Also zumindest in der Musical-Auffüh