Direkt zum Hauptbereich

Oliver Dörings 'Foster' – 17: Endzeit (Hörspiel mit u.a. Thomas Nero Wolff und Maximiliane Häcke)

'Endzeit'! Das war's dann wohl. Oliver Dörings Hörspiellabel 'IMAGA' hat für den 7. August 2020 den 17. und zugleich letzten Teil der Horrorserie 'Foster' mit folgenden Worten angekündigt: „Die Apokalypse steuert auf ihren Höhepunkt zu! Erleben Sie diesen spektakulären Abschluss der Foster-Saga, in dem der Kampf zwischen Gut und Böse in einer gigantischen Schlacht entschieden wird.“


Cover-Ausschnitt vom Hörspiel 'Endzeit' aus der 'Foster'-Serie

Bisher wird natürlich an keiner Stelle verraten, wer den letzten Tag der Menschheit (wie er schon im Titel der Episode davor angekündigt wurde) er- und überlebt. Wenn das überhaupt möglich ist. Falls ich das richtig sehe, gab es tatsächlich dieses Jahr noch keinen einzigen Post auf der offiziellen Facebook-Seite von 'Imaga' (öffnet in neuem Fenster).

Mein Name ist … Thomas Nero Wolff!

Foster dürfte als titelgebender (Anti-)Held natürlich dabei sein. Wobei er ja damals vor über vier Jahren in der Pilotfolge 'Prolog: Die Seele eines Dämons' witzigerweise auch erst nach gut 50 Minuten Spielzeit und wenigen Sätzen davor nur kurz am Ende zur Beantwortung der Frage auftauchte, wer er sei: „Mein Name ist … Foster!“

Auf dem Youtube-Kanal von Vertriebspartner 'Maritim' kann diese erste Folge vollständig kostenlos angehört (oder heißt das trotzdem: angeschaut?) werden. Gesprochen wird Foster von Thomas Nero Wolff, der unter anderem vor allem als die deutsche Synchronstimme von Hugh Jackman, Woody Harrelson und Kerr Smith (in der US-amerikanischen TV-Serie 'The Fosters'!) bekannt sein dürfte.

Liebesgrüße aus Moskau ... von Maximiliane Häcke

Die Einzige, die quasi fürs Finale bestätigt ist, dürfte derzeit Maximiliane Häcke sein. Zumindest wird ihre Rolle Dunja Ivanowa schon vorab im Klappentext mit einem Eintrag aus ihrem Tagebuch zitiert: „Der Krieg gegen die Menschen dauerte keine zwei Tage. Am ersten Tag brach die Infrastruktur zusammen. Überall auf der Welt starben Menschen scheinbar grundlos. Es traf die Anführer zuerst. Präsidenten. Militärs. Panisch versuchte man, neue Strukturen aufzubauen, eine Verteilung zu erarbeiten, die Gefahr einzuordnen. Es gelang nicht. Noch bevor der erste Tag zu Ende ging, gab es keine Ordnung mehr.“

Doch ob es das Zitat nur gibt, weil sie selbst danach nicht weiter von den Ereignissen rund um den Angriff durch die dunklen Mächte des Zebuul (gesprochen von Helmut Gauß) berichten kann, ist damit natürlich noch nicht beantwortet. Erstmals tauchte die russische Agentin übrigens zum Auftakt der dritten Staffel ('Buch 3: Kapitel 1', also sozusagen „S03E01“) in der insgesamt zehnten Folge namens 'Das Böse im Guten' auf.

Auch Maximiliane Häcke sprach laut Wikipedia in 'The Fosters' eine beziehungsweise sogar zwei verschiedene Nebenrollen. Dieses Jahr war Maximiliane Häcke übrigens bisher nicht nur mit einem ziemlich überraschenden Auftritt bei der vorletzten Folge von 'Foster' zu hören, sondern auch als Vorleserin des Hörbuchs 'Marianengraben' von Jasmin Schreiber.

Gibt's da nicht mehr ... von Oliver Döring?

Xavier Parker (gesprochen von Philipp Schepmann) dürfte auch noch eine Rolle spielen, genau wie Sniffer (gesprochen von Asad Schwarz). Doch wer Freund oder Feind ist, war Foster schon oft genug unklar. Fragen über Fragen, die hoffentlich final geklärt werden.

Interessant könnte auch die Frage sein, ob es ein Zufall ist, dass der Titel dieser letzten Folge an den Namen einer anderen Serie von Oliver Döring erinnert? 'End Of Time'! Wie dem auch sei. Keine Frage dürfte es sein, dass hier am Ende großes Kino für die Ohren geboten werden wird!

Offizielle Webseite: https://www.imaga-shop.de/foster/

 P.S.: Fragen dazu? Dann gerne kommentieren! Und wenn dir der Artikel so gut gefallen hat, dass du dafür ein paar Cent bezahlen würdest, gerne hier überweisen: Paypal.me/popshottie

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gruselkabinett – 162: Das gemiedene Haus (Hörspiel nach H. P. Lovecraft)

Quasi nachträglich zu seinem 130. Geburtstag am 20. August haben 'Titania Medien' gestern ein neues Hörspiel von Howard Phillips, kurz H. P., Lovecraft veröffentlicht. 'Das gemiedene Haus' beschäftigt den Ich-Erzähler Howard schon seit seinen Jugendtagen. Und als er 1919 zufällig in die Gegend zurückkehrt, möchte er Licht ins Dunkel bringen ...   Lang und breit lässt sich Howard (gesprochen von Benedikt „Bene“ Gutjan) von seinem Onkel Dr. Elihu Whipple (gesprochen von Jürgen Thormann) chronologisch die Historie des Hauses bis ins kleinste Detail erläutern. Erbaut wurde es für William Harris Senior und seine Familie 1763. Das Grundstück gehörte davor aber den französischstämmigen Roulets, die dort auch einen eigenen Friedhof angelegt hatten, bevor sie aus der Gegend verschwanden. Oder auch vertrieben wurden. Genaues weiß Elihu nicht, aber ihnen wurde Hexerei nachgesagt. Jaques Roulet (gesprochen von Dietmar Wunder) wurde 1598 in Frankreich wegen Hexerei zu Tode

Gemischtes Hack – auch im Podcast von Felix Lobrecht und Tommi Schmitt wird gewahlkämpft

Zehn Wochen mussten die Fans auf die Fortsetzung vom Podcast warten, den die New York Times als „the most popular in the German language“ laut der Spotify-Auswertung 2020 vorgestellt hat. Doch dann meldeten sich Felix Lobrecht und Tommi Schmitt am 31. August 2021 mit Folge #152 zurück – und mit Redebedarf. Denn „... all das, was relevant war und ist, ist in diesem Sommerloch passiert!“ „Hast du eigentlich das Triell gesehen?“ , leitet Tommi Schmitt das Gespräch scheinbar mit dem für ihn wichtigsten Thema ein. Felix Lobrecht bejaht zwar, hat's aber wohl auch nicht bis zum Ende geschaut. Trotzdem ist ihm aufgefallen, dass Annalena Baerbock „... bei jedem Thema quasi als erstes versucht, den Leuten so ein Bild in den Kopf zu malen von 'nem Kind.“ Sie ist quasi die lebendig gewordene Trickfilmfigur Helen Lovejoy aus 'Die Simpsons'. Die Patentante von Lisa Simpson liefert in der Folge 'Der mysteriöse Bierbaron' einen ikonischen Spruch zum Thema: „Kann nicht wenigs

Titania Medien – Die bisher größten Erfolge bei der Rangliste der SPIEGEL-Bestseller Hörbuch

Am letzten Freitag, den 28. August 2020, wurde in der Hörspielreihe 'Gruselkabinett' die Geschichte 'Das gemiedene Haus' veröffentlicht. Und so wie es aussieht, mit großem Erfolg. In der von 'Buchreport' ermittelten Liste der SPIEGEL-Bestseller Hörbuch Belletristik/Sachbuch Nr. 37/2020 ist es auf Platz 5 eingestiegen. Das gab's so anscheinend noch nie!   Unter https://www.buchreport.de/?s=Gruselkabinett (neues Fenster!) werden insgesamt 25 Treffer gelistet, die sich auf die Produktionen aus dem Hause 'Titania Medien' beziehen. Demnach gelang es erstmals im Jahre 2015 mit 'Allerseelen' nach einer Vorlage von Edith Wharton (1862-1937), einen Treffer zu landen. Bekannt ist die US-amerikanische Autorin vor allem für 'Zeit der Unschuld', das Martin Scorsese 1993 verfilmt hat. In 'Allerseelen' spricht Judy Winter die Hauptrolle. Was Sara Clayburn Seltsames am 2. November 1931 erlebt hat, erzählt sie später ihrer Cousine Kate Mil